Bericht

Bericht für das Studienjahr 2016

Die Vielfalt der Möglichkeiten, im Rahmen der studentischen Selbstverwaltung aktiv zu werden, hat auch im Jahr 2016 wieder motivierte Studierende der Kommunikationswissenschaft zu einem Engagement im Fachschaftsrat bewegt. In unserem Gremium arbeiten wir stetig an der Umsetzung der satzungsgemäß beschlossenen Ziele.

Uns ist es ein wichtiges Anliegen, die Lehrangebote des IfKW um zusätzliche Veranstaltungen zu erweitern, um so die wissenschaftliche und kulturelle Ausbildung der Fachschaft zu fördern.  In diesem Sinne haben wir die KoWi-Academy ins Leben gerufen, eine Veranstaltungsreihe von und für Studierende. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe haben wir einen Praktikumsabend, einen Workshop mit der Hochschulgruppe p:act zum Thema Bewerbung und einen Abend mit dem Debattierclub organisiert. Um die Interessen der Studierenden besser abzubilden, haben wir zudem eine Vollversammlung für alle KoWi-Studierenden veranstaltet.

Um den Studierenden des IfKW kleine Einblicke in potentielle zukünftige Arbeitsfelder außerhalb der Wissenschaft zu bieten und auch potentielle Arbeitgeber vorzustellen, veranstalteten wir im Jahr 2016 zwei Exkursionen. Im Januar gaben wir den Studierenden die Möglichkeit, berufliche Perspektiven vor der eigenen Haustür zu entdecken und boten eine eintägige Exkursion nach Leipzig an. In Leipzig bot der MDR eine Studio-Führung mit anschließendem Vortrag an. Zusätzlich besuchten wir das Museum für Buch und Schrift.

Im Juni organisierten wir dann eine zweitägige Exkursion in die Bundeshauptstadt Berlin . Dort wurden die PR-Agenturen Piabo und Mash-Up Communications, das ARD Hauptstadtstudio, der Newsroom von Welt/n24 und die Deutsche Presseagentur besucht und spannende Einblicke in die unterscheidlichen Berufsfelder gegeben.

Den partnerschaftlichen und kritisch-konstruktiven Dialog mit dem IfKW und weiteren Institutionen haben wir in sämtlichen Gremien fortgeführt, um die legitimen Interessen der Fachschaft zu repräsentieren – sei es im Institutsrat, dem Qualitätszirkel oder der FSR-KOM. Wir waren vertreten zu den Studieneinführungstagen, zu Studien- und Hochschulinformationstagen sowie auf der Absolventenfeier. Im Rahmen der Studieneinführungstage haben wir Ersti-Beutel bedrucken lassen und an die neuen Studierenden verteilt.

Der FSR hat sich sportlich engagiert und hat beim Jenaer Stifterlauf Geld für Jenaer Kitas gesammelt. Zusätzlich sind wir eine Kooperation mit der Hochschulgruppe AIESEC eingegangen.

Letztlich dürfen für ein gelungenes Studium aber auch Spaß und Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Um die Zusammenarbeit mit dem Institut zu fördern, sind wir vom FSR zusammen mit dem Insitut Bowlen gegangen. Im Januar und auch im Juni wurde zusammen mit dem Fachschaftsrat Politikwissenschaft eine gemeinsame Party auf die Beine gestellt. Zudem wurde das sommerliche Wetter genutzt und ein Grillen veranstaltet, um die Studierenden einander näher zu bringen.

Auf unserer abschließenden Weihnachtsfeier im Dezember konnten wir mit der Fachschaft auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Die Mitglieder des Fachschaftsrat Kommunikationswissenschaft

Bericht für das Studienjahr 2015

Auch im Jahr 2015 fanden sich viele engagierte und motivierte Studierende der Kommunikationswissenschaft, welche sich im Fachschaftsrat Kommunikationswissenschaft zu Gunsten aller Studierender der Kommunikationswissenschaft einbrachten. In unserem Gremium der studentischen Selbstverwaltung arbeiteten wir auch im vergangen Jahr an der Umsetzung der Ziele des Fachschaftsrat, wie sie in der Satzung festgelegt sind.

Die Möglichkeiten des FSRs waren 2015 durch eine andauernde Haushaltssperre des Studierendenrates leider stark eingeschränkt, dennoch versuchten wir den Studierenden Angebote über das Studium hinaus anzubieten. So besuchten wir beispielsweise das Jenaer Organisationsberatungsinstitut Orbit, welches uns einen Einblick in dieses vielfältige Berufsfeld gab.

Über das ganze Jahr hinweg führten wir den partnerschaftlichen und kritisch-konstruktiven Dialog mit dem IfKW und weiteren Institutionen fort, um die Interessen der Fachschaft, beispielweise im Institutsrat oder in der FSR-KOM zu vertreten. Auch im Rahmen der Berufungskommission für die Neubesetzung der Methoden- und Statistikprofessur vertraten wir die Studierendenschafft des IfKWs.

Die Vernetzung der Studierenden des IfKW über die Semestergrenzen hinweg war uns auch 2015 ein besonderes Anliegen. Aus diesem Grund organisierten wir im Sommer das fast schon traditionelle KoWi-Grillen sowie eine Party mit dem Fachschaftsrat Politikwissenschaft. Um den Studienanfängern des IfKWs den Start in ihr Studium zu erleichtern, unterstützen wir erneut die Mentorinnen und Mentoren bei den Studieneinführungstagen. Auch beim Studien- und Hochschulinformationstag sowie bei der Absolventenfeier waren Vertreter des FSRs anwesend. Im Winter sorgte unsere Weihnachtsfeier für einen gelungen Jahresabschluss.

Die Mitglieder des Fachschaftsrat Kommunikationswissenschaft

 

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben